Donnerstag, 12. Juni 2008

Sehgewohnheiten im TV als Spiegel für Web-Formate?

Gleich zwei Umfragen aus dem Hause Axel Springer versetzen die Fernsehmacher in Unglauben. So ermittelten die Fernsehprogrammzeitschrift "TV Guide", dass deutsche Zuschauer viel lieber deutsche als amerikanische Serien sehen möchten. Fast die Hälfte aller Befragten ziehen heimische Formate vor und nur 26 Prozent schalten lieber zur US-Konkurrenz.
Die Zeitschrift "Hörzu" ließ unterdessen erfragen, welche Show wieder ins Programm genommen werden soll. Laut DWDL.de votierten dabei 43 Prozent der Deutschen für "Dalli Dalli" und fast 40 Prozent der Deutschen für "Was bin ich?" DWDL.de folgert: "Bei kabel eins wird man es mit Erstaunen registrieren: Dort lief noch bis 2005 eine Neuauflage des "Heiteren Beruferatens" - das zuletzt jedoch mit schwachen Quoten zu kämpfen hatte und daher schließlich eingestellt wurde. Angesichts dessen ist schon fraglich, ob sich ein Sender wirklich [...] an eine Neuauflage wagen soll. Selbst bei den 14- bis 29-Jährigen wünscht sich angeblich mehr als jeder vierte Deutsche eine Neuauflage des Klassikers [gemeint ist "Dalli Dalli", A. d. Verf.]. Und immerhin 39 Prozent hoffen auf ein Remake von 'Am laufenden Band'."

Fraglich ist, ob diese Umfrageergebnisse etwas über die Wunsch-Tendenz deutschter Zuschauer im Netz widerspiegeln. Wenn selbst in der online-affinen Gruppe der 14- bis 29-Jährigen angeblich 1/4 auf deutsche Remakes warten, bleibt zu hoffen, dass deutsche Produzenten sich mit ihren nationalen Webserien -- in deutscher Sprache und mit europäischem Lifestyle -- gegen die us-amerikanischen Serien durchsetzen können.

Kommentare:

GopherX.net hat gesagt…

Please check out our new web series. Its also on television. We are considering subtitling in German, do you think German audiences would like it? Its a Dark Office Comedy in 12 short episodes.

seojackson hat gesagt…

Vielen Dank für das Tutorial, sehr interessant.
webtains gmbh